Manchmal ist das Leben ein Chaos.
Was nährt Deine Seele?

Halt inne und atme tief ein.
Trink eine Tasse von Deinem Lieblingskaffee.
Und tauche ein in die Weisheit.

Hier kommt Dein Seelenfutter.
Täglich um 8.00h – in Dein Mailpostfach.

.

… und dafür in den Verteiler von barfuß+wild aufgenommen werden. Du kannst das Abo jederzeit ändern oder kündigen.
ACHTUNG: Schau in Dein Mailpostfach und bestätige Deine Anmeldung!

Kleine Weisheit (699)

Des Menschen Heimat ist Gott,
und dem Geheimnis von Gottes Liebe
verdankt er seine Entstehung.
Der Mensch ist ein Bild Gottes
und ein Partner aller Kreaturen der Welt.
So war es Gottes Plan von Anfang an.
Hildegard von Bingen (1098-1178)

was ist seelenfutter?

Ein kleiner Anstoß ins Leben und zum Leben für alle, die nach Inspiration suchen. Sprüche und Lebensweisheiten. Der tägliche Mutmacher »to go«. Mit Liebe gemacht.

Willkommen bei barfuß+wild,
willkommen in unserem großen Kreis.
Schön, dass du hier bist!

 

jan frerichs ofs

Dieses Wissen wird den Blick auf Dein Leben grundlegend verändern …

der gesang des
universums

In diesem kostenlosen Webinar erfährst Du,
wie das Lebensrad Dich unterstützt, …

… Dich selbst und andere besser zu verstehen.

… Dir selbst und anderen wirklich zu vergeben.

… Entscheidungen aus innerem Wissen heraus zu treffen.

… eine authentische und geerdete Spiritualität zu leben. 

Das Lebensrad gehört zu den ältesten Symbolen der Menschheit. Wir finden es in indigenen Kulturen, aber auch bei Hildegard von Bingen oder im Sonnengesang von Franz von Assisi.


SEELENFUTTER

willkommen bei barfuss+wild

Unsere Vision ist es, Dich dabei zu unterstüzten, Deine Persönlichkeit zu entwickeln und Deine Gabe für die Welt zu entfalten auf dem Weg zu einem »Leben in Fülle« (Joh 10,10).

Du findest auf diesen Seiten alles über unsere Naturcoachings, Visionssuchen, Auszeiten und anderen Angebote. Und Du findest täglich Seelenfutter – Impulse für eine kraftvolle und lebendige Spiritualität in franziskanischer Tradition.

Schön, dass Du da bist

 

 

jan frerichs ofs

initiator von barfuss+wild

SEELENFUTTER

Manchmal ist das Leben ein Chaos.
Was nährt Deine Seele?

Halt inne und atme tief ein.
Trink eine Tasse von Deinem Lieblingskaffee.
Und tauche ein in die Weisheit.

Hier kommt Dein Seelenfutter.
Täglich um 8.00h – in Dein Mailpostfach.

.

… und dafür in den Verteiler von barfuß+wild aufgenommen werden. Du kannst das Abo jederzeit ändern oder kündigen.

Kleine Weisheit (699)

Des Menschen Heimat ist Gott,
und dem Geheimnis von Gottes Liebe
verdankt er seine Entstehung.
Der Mensch ist ein Bild Gottes
und ein Partner aller Kreaturen der Welt.
So war es Gottes Plan von Anfang an.
Hildegard von Bingen (1098-1178)

Kleine Weisheit (698)

Jedem Sturm
geht irgendwann
der Regen aus.

Kleine Weisheit (697)

Ja, es gibt
schlimme Menschen
da draußen.
Und: Es gibt die Liebenden,
die freundlich sind und
ein weites Herz haben.
Wem schenkst Du Deine
Aufmerksamkeit?

Kleine Weisheit (696)

Leute reden. Leute richten.
Ja, Leute werden Dich
vielleicht nicht verstehen.
Es gibt kein Recht,
verstanden zu werden.
Bleib schön Du selbst.
Bleib »schön«.
Bleib.

Kleine Weisheit (695)

Krebs, Sucht, Diabetes,
Herzleiden und Virusinfektionen
können gefährlich sein.
Aber was das Leben
wirklich zerstören kann,
ist die Verbitterung.
Eine chronisch unterschätzte
Krankheit.

Kleine Weisheit (694)

Es brauchte 2 Eltern, 4 Großeltern, 8 Urgroßeltern,
16 Ururgroßeltern, 32 Urururgroßeltern, 64 Ururururgroßeltern.
Das sind 128 Vorfahren in 7 Generationen über etwa 200 Jahre.
128 mal geboren werden, lernen, lachen, weinen, ringen, genießen, hoffen, zweifeln, verzweifeln, sterben, neu beginnen, damit Du geboren werden konntest.

Kleine Weisheit (693)

Der heutige Zustand der Welt, das ganze Leben ist krank.
Wenn ich Arzt wäre und man mich fragte, was rätst Du?
Ich würde antworten: Schaffe Schweigen!
Søren Kierkegaard (1813 – 1855)

Kleine Weisheit (692)

Wenn eine
Blume nicht blüht,
hilft es nichts,
die Blume verändern zu wollen.
Finde einen Platz,
an dem sie alles hat,
um wachsen zu können.
Dann wird sie
blühen.

Kleine Weisheit (691)

Lange saß ich
mit meiner Wut.
Bis sie mir sagte,
ihr wahrer Name
sei Trauer.

Kleine Weisheit (690)

Sorge Dich nicht
um Deinen Ruf.
Dein Ruf zeigt nur,
was die Leute von Dir denken,
nicht wer Du wirklich bist.
Was die Leute
von Dir denken,
ist ihre Sache.
Wer Du wirklich bist,
lass Deine Sorge sein.

Kleine Weisheit (689)

Sei zärtlich mit den Jungen,
verständnisvoll mit jenen,
die sich mühen und
auf der Suche sind,
solidarisch mit den
Schwachen,
geduldig mit den Alten.
Irgendwann im Leben
wirst Du all das gewesen sein.

Kleine Weisheit (688)

Nein, wir sitzen nicht
alle im selben Boot.
Aber wir sind alle
im selben Sturm.

Kleine Weisheit (687)

Wir müssen aufhören,
einfach nur Menschen
aus dem Fluss zu ziehen.
Wir müssen flussaufwärts
gehen und herausfinden,
warum sie hineinfallen.
Desmond Tutu (*1931)

Kleine Weisheit (686)

Kleine Erinnerung:
Gehe niemals davon aus,
dass laut = stark
und leise = schwach ist.

Kleine Weisheit (685)

Alles wird gut.
Ja, wird es.
Aber erlaube mir,
in diesem Moment
meine Trauer und
mein Unwohlsein
zeigen zu dürfen.
Ich weiß, dass es besser wird.
Aber ich möchte nicht
verbergen müssen,
dass ich es gerade
schwer habe.

Kleine Weisheit (684)

Eine Großmutter
denkt immer an ihre Enkel.
Sie sind immer in ihren Gebeten.
Und auch wenn sie nicht
bei ihr sind, so sind sie doch
immer in ihrem Herzen.
Das meine ich, wenn ich
Gott sage.

Kleine Weisheit (683)

Wie offen,
friedvoll und liebevoll
Du auch auf andere
zuzugehen versuchst:
Menschen können Dir
nur so tief begegnen,
wie sie sich selbst
begegnet sind.

Kleine Weisheit (682)

Wie weit Du auch
in die falsche Richtung
gegangen bist.
Du kannst immer
umkehren.

Kleine Weisheit (681)

Möge Dein Herz heilen.
Möge Deine Vergangenheit
nicht länger Deinen Blick
auf die Gegenwart verstellen.
Mögest Du wieder atmen,
wieder ruhen, wieder lachen,
wieder leben.
Möge es so sein.

Kleine Weisheit (680)

Es ist vorbei.
Vergebung
macht Dich frei.
Gründe Dein Leben
nicht auf alten
Schuldscheinen.

Kleine Weisheit (699)

Des Menschen Heimat ist Gott,
und dem Geheimnis von Gottes Liebe
verdankt er seine Entstehung.
Der Mensch ist ein Bild Gottes
und ein Partner aller Kreaturen der Welt.
So war es Gottes Plan von Anfang an.
Hildegard von Bingen (1098-1178)

Kleine Weisheit (698)

Jedem Sturm
geht irgendwann
der Regen aus.

Kleine Weisheit (697)

Ja, es gibt
schlimme Menschen
da draußen.
Und: Es gibt die Liebenden,
die freundlich sind und
ein weites Herz haben.
Wem schenkst Du Deine
Aufmerksamkeit?

Kleine Weisheit (696)

Leute reden. Leute richten.
Ja, Leute werden Dich
vielleicht nicht verstehen.
Es gibt kein Recht,
verstanden zu werden.
Bleib schön Du selbst.
Bleib »schön«.
Bleib.

Kleine Weisheit (695)

Krebs, Sucht, Diabetes,
Herzleiden und Virusinfektionen
können gefährlich sein.
Aber was das Leben
wirklich zerstören kann,
ist die Verbitterung.
Eine chronisch unterschätzte
Krankheit.

Kleine Weisheit (694)

Es brauchte 2 Eltern, 4 Großeltern, 8 Urgroßeltern,
16 Ururgroßeltern, 32 Urururgroßeltern, 64 Ururururgroßeltern.
Das sind 128 Vorfahren in 7 Generationen über etwa 200 Jahre.
128 mal geboren werden, lernen, lachen, weinen, ringen, genießen, hoffen, zweifeln, verzweifeln, sterben, neu beginnen, damit Du geboren werden konntest.

Kleine Weisheit (693)

Der heutige Zustand der Welt, das ganze Leben ist krank.
Wenn ich Arzt wäre und man mich fragte, was rätst Du?
Ich würde antworten: Schaffe Schweigen!
Søren Kierkegaard (1813 – 1855)

Kleine Weisheit (692)

Wenn eine
Blume nicht blüht,
hilft es nichts,
die Blume verändern zu wollen.
Finde einen Platz,
an dem sie alles hat,
um wachsen zu können.
Dann wird sie
blühen.

Kleine Weisheit (691)

Lange saß ich
mit meiner Wut.
Bis sie mir sagte,
ihr wahrer Name
sei Trauer.

Kleine Weisheit (690)

Sorge Dich nicht
um Deinen Ruf.
Dein Ruf zeigt nur,
was die Leute von Dir denken,
nicht wer Du wirklich bist.
Was die Leute
von Dir denken,
ist ihre Sache.
Wer Du wirklich bist,
lass Deine Sorge sein.

Kleine Weisheit (689)

Sei zärtlich mit den Jungen,
verständnisvoll mit jenen,
die sich mühen und
auf der Suche sind,
solidarisch mit den
Schwachen,
geduldig mit den Alten.
Irgendwann im Leben
wirst Du all das gewesen sein.

Kleine Weisheit (688)

Nein, wir sitzen nicht
alle im selben Boot.
Aber wir sind alle
im selben Sturm.

Kleine Weisheit (687)

Wir müssen aufhören,
einfach nur Menschen
aus dem Fluss zu ziehen.
Wir müssen flussaufwärts
gehen und herausfinden,
warum sie hineinfallen.
Desmond Tutu (*1931)

Kleine Weisheit (686)

Kleine Erinnerung:
Gehe niemals davon aus,
dass laut = stark
und leise = schwach ist.

Kleine Weisheit (685)

Alles wird gut.
Ja, wird es.
Aber erlaube mir,
in diesem Moment
meine Trauer und
mein Unwohlsein
zeigen zu dürfen.
Ich weiß, dass es besser wird.
Aber ich möchte nicht
verbergen müssen,
dass ich es gerade
schwer habe.

Kleine Weisheit (684)

Eine Großmutter
denkt immer an ihre Enkel.
Sie sind immer in ihren Gebeten.
Und auch wenn sie nicht
bei ihr sind, so sind sie doch
immer in ihrem Herzen.
Das meine ich, wenn ich
Gott sage.

Kleine Weisheit (683)

Wie offen,
friedvoll und liebevoll
Du auch auf andere
zuzugehen versuchst:
Menschen können Dir
nur so tief begegnen,
wie sie sich selbst
begegnet sind.

Kleine Weisheit (682)

Wie weit Du auch
in die falsche Richtung
gegangen bist.
Du kannst immer
umkehren.

Kleine Weisheit (681)

Möge Dein Herz heilen.
Möge Deine Vergangenheit
nicht länger Deinen Blick
auf die Gegenwart verstellen.
Mögest Du wieder atmen,
wieder ruhen, wieder lachen,
wieder leben.
Möge es so sein.

Kleine Weisheit (680)

Es ist vorbei.
Vergebung
macht Dich frei.
Gründe Dein Leben
nicht auf alten
Schuldscheinen.

Pin It on Pinterest

Share This