Seelenfutter Bildtafel

Wenn etwas nicht in Deiner Hand liegt, sollte auch Dein Kopf frei davon sein.
Ivan Nuru (* 1999)

Vielleicht ist es gut, sich ab und zu daran zu erinnern, dass der Kopf nicht alles lösen kann.

Du hast auch ein Herz. Manchmal ist es hilfreich, das unlösbare oder unbegreifliche »im Herzen zu bewahren« (Lk 2,19).

Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag.

Pace e bene

br. Jan

ATEMPAUSE

EINATMEN
Ich muss nicht »normal« sein.

AUSATMEN
Ich wage es, ich selbst zu sein.

JOURNAL

Was liegt jetzt in Deiner Hand?

EINE STIMME AUS DEM GROSSEN KREIS

»Ich fühle mich für einige Prozesse, mit denen ich nicht einverstanden bin, nicht mehr zuständig oder verantwortlich. Der Satz ›Ich kann es nicht ändern.‹ fühlt sich dadurch nicht mehr ohnmächtig, sondern entspannend an.«

Rosi
EREMOS-WOCHEN

PERLENGEBET

… der mit uns in dieser Welt gelebt hat,

Rauhnächte

PODCAST