Manchmal ist das Leben ein Chaos.
Was nährt Deine Seele?

Halt inne und atme tief ein.
Trink eine Tasse von Deinem Lieblingskaffee.
Und tauche ein in die Weisheit.

Hier kommt Dein Seelenfutter.
Täglich um 8.00h – in Dein Mailpostfach.

.

… und dafür in den Verteiler von barfuß+wild aufgenommen werden. Du kannst das Abo jederzeit ändern oder kündigen.
ACHTUNG: Schau in Dein Mailpostfach und bestätige Deine Anmeldung!

Kleine Weisheit (661)

Wir allein entscheiden jeden Abend darüber, ob wir einen Tag reicher oder ärmer geworden sind.
Ernst Ferstl (*1955)

was ist seelenfutter?

Ein kleiner Anstoß ins Leben und zum Leben für alle, die nach Inspiration suchen. Sprüche und Lebensweisheiten. Der tägliche Mutmacher »to go«. Mit Liebe gemacht.

Willkommen bei barfuß+wild,
willkommen in unserem großen Kreis.
Schön, dass du hier bist!

 

jan frerichs ofs

Dieses Wissen wird den Blick auf Dein Leben grundlegend verändern …

der gesang des
universums

In diesem kostenlosen Webinar erfährst Du,
wie das Lebensrad Dich unterstützt, …

… Dich selbst und andere besser zu verstehen.

… Dir selbst und anderen wirklich zu vergeben.

… Entscheidungen aus innerem Wissen heraus zu treffen.

… eine authentische und geerdete Spiritualität zu leben. 

Das Lebensrad gehört zu den ältesten Symbolen der Menschheit. Wir finden es in indigenen Kulturen, aber auch bei Hildegard von Bingen oder im Sonnengesang von Franz von Assisi.


SEELENFUTTER

willkommen bei barfuss+wild

Unsere Vision ist es, Dich dabei zu unterstüzten, Deine Persönlichkeit zu entwickeln und Deine Gabe für die Welt zu entfalten auf dem Weg zu einem »Leben in Fülle« (Joh 10,10).

Du findest auf diesen Seiten alles über unsere Naturcoachings, Visionssuchen, Auszeiten und anderen Angebote. Und Du findest täglich Seelenfutter – Impulse für eine kraftvolle und lebendige Spiritualität in franziskanischer Tradition.

Schön, dass Du da bist

 

 

jan frerichs ofs

initiator von barfuss+wild

SEELENFUTTER

Manchmal ist das Leben ein Chaos.
Was nährt Deine Seele?

Halt inne und atme tief ein.
Trink eine Tasse von Deinem Lieblingskaffee.
Und tauche ein in die Weisheit.

Hier kommt Dein Seelenfutter.
Täglich um 8.00h – in Dein Mailpostfach.

.

… und dafür in den Verteiler von barfuß+wild aufgenommen werden. Du kannst das Abo jederzeit ändern oder kündigen.

Kleine Weisheit (661)

Wir allein entscheiden jeden Abend darüber, ob wir einen Tag reicher oder ärmer geworden sind.
Ernst Ferstl (*1955)

Kleine Weisheit (660)

Das Leben ist einfacher an Tagen,
an denen ich mich daran erinnere,
dass ich nicht alles kontrollieren kann.

Kleine Weisheit (659)

Du kannst ein guter Mensch sein
mit einem freundlichen Herzen
und Nein sagen.

Kleine Weisheit (658)

Eine Sache,
die Du nicht mehr
tragen solltest,
wenn Du älter
als 35 bist:
Die Last
der Erwartungen
anderer Menschen.

Kleine Weisheit (657)

Wenn die freundlichsten Seelen
am längsten leben würden,
würden Hunde uns alle
überleben.

Kleine Weisheit (656)

Kirchen sind dazu da,
Gott darin zu preisen.
Aber so ist es auch mit
Wohnzimmern, Schlafzimmern,
Badezimmern, Hochhäusern,
Ein- und Zweifamilienhäusern,
Bushaltestellen und Supermärkten usw.
Wir sind nicht berufen,
»in die Kirche« zu gehen.
Wir sind berufen,
Kirche zu sein.

Kleine Weisheit (655)

Jetzt, da viele Kirchen
ihre Türen schließen,
wird vielleicht einigen bewusst,
dass Kirche sein
am allerwenigsten
mit einem Gebäude
zu tun hat.

Kleine Weisheit (654)

Die menschliche Seele
will nicht beraten, repariert
oder gerettet werden.
Sie will einfach nur
bezeugt werden.
Gesehen, gehört
und begleitet.
Genau so, wie sie ist.
Parker Palmer (*1939)

Kleine Weisheit (653)

Nimm einen
tiefen Atemzug.
Werde gegenwärtig
in diesem Augenblick.
Frag Dich, was jetzt
wirklich wichtig ist.

Kleine Weisheit (652)

Schwierigkeiten
stärken den Geist,
ebenso wie die Arbeit
den Körper.
Seneca (+65 n.Chr.)

Kleine Weisheit (651)

Kleine Erinnerung:
Das Leben ist schön.
(nur von »einfach«
war nie die Rede.)

Kleine Weisheit (650)

Wichtige Nachricht
von Deinem wahren Selbst:
Du bist nicht zu alt.
Es ist nicht zu spät.

Kleine Weisheit (649)

Schaffe dir eine Zelle im Herzen
setz dich dort zur Ruhe,
um zu beten.
Katharina von Siena (1347-1380)

Kleine Weisheit (648)

Kleine Erinnerung:
»Sich mühen«
ist nicht gleichbedeutend
mit »versagen«.

Kleine Weisheit (647)

Du musst nicht die ganze Treppe überblicken.
Nimm nur die erste Stufe.
Martin Luther King Jr. (1929-1968)

Kleine Weisheit (646)

Frag nicht, was die Welt braucht.
Frag, was dich zum Leben erweckt
und dann geh, tu es.
Denn was die Welt braucht,
sind Menschen, die
zum Leben erwacht sind.
Howard Thurman (1899-1981)

Kleine Weisheit (645)

Viele Menschen
haben Angst
vor der Heilung.
Ihre gesamte Identität
kreist um ihr Trauma.
Sie haben vergessen,
wer sie außerhalb
des Traumas sind,
und dass das Unbekannte
erschreckend sein kann.

Kleine Weisheit (644)

Kleine Erinnerung:
Für dich zu sorgen
ist ein Teil von
»für andere sorgen«.

Kleine Weisheit (643)

Weg zur Freiheit:
Hasse niemanden,
ganz gleich, was dir
angetan wurde.
Bleib nicht »das Opfer«.
Vergib allen.
Besonders dir selbst.

Kleine Weisheit (642)

Gott ist immer in uns,
nur wir sind selten zu Hause.
Meister Eckhart (1260-1328)

Kleine Weisheit (661)

Wir allein entscheiden jeden Abend darüber, ob wir einen Tag reicher oder ärmer geworden sind.
Ernst Ferstl (*1955)

Kleine Weisheit (660)

Das Leben ist einfacher an Tagen,
an denen ich mich daran erinnere,
dass ich nicht alles kontrollieren kann.

Kleine Weisheit (659)

Du kannst ein guter Mensch sein
mit einem freundlichen Herzen
und Nein sagen.

Kleine Weisheit (658)

Eine Sache,
die Du nicht mehr
tragen solltest,
wenn Du älter
als 35 bist:
Die Last
der Erwartungen
anderer Menschen.

Kleine Weisheit (657)

Wenn die freundlichsten Seelen
am längsten leben würden,
würden Hunde uns alle
überleben.

Kleine Weisheit (656)

Kirchen sind dazu da,
Gott darin zu preisen.
Aber so ist es auch mit
Wohnzimmern, Schlafzimmern,
Badezimmern, Hochhäusern,
Ein- und Zweifamilienhäusern,
Bushaltestellen und Supermärkten usw.
Wir sind nicht berufen,
»in die Kirche« zu gehen.
Wir sind berufen,
Kirche zu sein.

Kleine Weisheit (655)

Jetzt, da viele Kirchen
ihre Türen schließen,
wird vielleicht einigen bewusst,
dass Kirche sein
am allerwenigsten
mit einem Gebäude
zu tun hat.

Kleine Weisheit (654)

Die menschliche Seele
will nicht beraten, repariert
oder gerettet werden.
Sie will einfach nur
bezeugt werden.
Gesehen, gehört
und begleitet.
Genau so, wie sie ist.
Parker Palmer (*1939)

Kleine Weisheit (653)

Nimm einen
tiefen Atemzug.
Werde gegenwärtig
in diesem Augenblick.
Frag Dich, was jetzt
wirklich wichtig ist.

Kleine Weisheit (652)

Schwierigkeiten
stärken den Geist,
ebenso wie die Arbeit
den Körper.
Seneca (+65 n.Chr.)

Kleine Weisheit (651)

Kleine Erinnerung:
Das Leben ist schön.
(nur von »einfach«
war nie die Rede.)

Kleine Weisheit (650)

Wichtige Nachricht
von Deinem wahren Selbst:
Du bist nicht zu alt.
Es ist nicht zu spät.

Kleine Weisheit (649)

Schaffe dir eine Zelle im Herzen
setz dich dort zur Ruhe,
um zu beten.
Katharina von Siena (1347-1380)

Kleine Weisheit (648)

Kleine Erinnerung:
»Sich mühen«
ist nicht gleichbedeutend
mit »versagen«.

Kleine Weisheit (647)

Du musst nicht die ganze Treppe überblicken.
Nimm nur die erste Stufe.
Martin Luther King Jr. (1929-1968)

Kleine Weisheit (646)

Frag nicht, was die Welt braucht.
Frag, was dich zum Leben erweckt
und dann geh, tu es.
Denn was die Welt braucht,
sind Menschen, die
zum Leben erwacht sind.
Howard Thurman (1899-1981)

Kleine Weisheit (645)

Viele Menschen
haben Angst
vor der Heilung.
Ihre gesamte Identität
kreist um ihr Trauma.
Sie haben vergessen,
wer sie außerhalb
des Traumas sind,
und dass das Unbekannte
erschreckend sein kann.

Kleine Weisheit (644)

Kleine Erinnerung:
Für dich zu sorgen
ist ein Teil von
»für andere sorgen«.

Kleine Weisheit (643)

Weg zur Freiheit:
Hasse niemanden,
ganz gleich, was dir
angetan wurde.
Bleib nicht »das Opfer«.
Vergib allen.
Besonders dir selbst.

Kleine Weisheit (642)

Gott ist immer in uns,
nur wir sind selten zu Hause.
Meister Eckhart (1260-1328)

Pin It on Pinterest

Share This