Seelenfutter Bildtafel

Ein weiser Mensch sagte einst nichts.

Tja, das bedarf – denke ich – keiner weiteren Erläuterung.

Jedes weitere Wort, wäre eines zu viel.

Keine leichte Kost für Menschen wie mich, die ständig mit Worten jonglieren.

Aber jetzt: Einfach mal nix sagen.

Schweigen.

Okay, eines noch.

Mir fällt ein wunderschönes Gebet ein (Ps 46,11):

Sei still und erkenne, dass ich Gott bin.
Sei still und erkenne, dass ich bin.
Sei still und erkenne.
Sei still.
Sei.

So, jetzt ist alles gesagt. 😉

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag.

Pace e bene

br. Jan

ATEMPAUSE

EINATMEN
Ich höre auf die Stille.

AUSATMEN
Ich gebe der Stimme meines Herzens Raum.

JOURNAL

Schweigen ist für mich …

EINE STIMME AUS DEM GROSSEN KREIS

»Ich will nicht mehr zu allem etwas sagen.«

Maria
EREMOS-WOCHEN

PERLENGEBET

… der mit uns in den Himmel aufgefahren ist.

Rauhnächte

Nächster LIVE-Workshop: Sonntag, 3. Juli 2022

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

PODCAST

Pin It on Pinterest