Hier findet Deine Seele, was sie braucht.
Jeden Morgen um 6 Uhr. In Dein Mailpostfach. Kostenlos.

.
… und dafür Emails von barfuß+wild erhalten.
ACHTUNG: Schau in Dein Mailpostfach und bestätige Deine Anmeldung!
Du kannst das Email-Abo natürlich jederzeit ändern oder kündigen.
T1437p_geboren werden

Es brauchte 2 Eltern, 4 Großeltern, 8 Urgroßeltern, 16 Ururgroßeltern, 32 Urururgroßeltern, 64 Ururururgroßeltern, 128 Urururururgroßeltern. Das sind 254 Vorfahren in 7 Generationen über etwa 200 Jahre. 254 mal geboren werden, lernen, lachen, weinen, ringen, genießen, hoffen, zweifeln, verzweifeln, sterben, neu beginnen, damit Du geboren werden konntest.

Wenn wir zurückschauen, wie viele Menschen vor uns gegangen sind, dann ist das eine kaum begreifbare Größe.

Wenn aber die gehen, die unsere direkten Vorfahren sind, dann ist das ein tiefer Einschnitt in unserem Leben.

Dieser Einschnitt ist selten Thema, dabei ist die Tragweite vergleichbar mit der Geburt.

Wenn die eigenen Eltern sterben oder auch nur ein Elternteil, dann ist das eine Art »natürliche« Initiation: Wir sind dann nicht mehr die oder der wir vorher waren. Wir KÖNNEN das nicht mehr sein.

Und wie bei jeder Initiation, geschieht diese Veränderung nicht auf Knopfdruck, sondern ist ein Wandlungsprozess – und ein Abenteuer für die Seele.

In dieser Folge spreche ich mit meiner Lieblings-Visionssucheleitungs-Kollegin und Freundin Dorothe Bergler (wenn Ihr bei barfuß+wild an irgendeinem Kurs teilgenommen habt, wisst Ihr genau, wer Dorothe ist) über diese Initiation ins Erwachsensein und ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Tod ihres Vaters.

Ich wünsche Dir viel Freude mit dieser Folge und einen wundervollen letzten Sonntag, bevor kommende Woche mit dem ersten Advent ein neuer Jahreskreis beginnt.

Pace e bene

br. Jan

PODCAST

ATEMPAUSE

EINATMEN
Ich bin bereit für den nächsten Schritt.

AUSATMEN
Ich lasse mich führen.

JOURNAL

Meine Eltern sind für mich …

EINE STIMME AUS DEM GROSSEN KREIS

»Ein Weg der Erkenntnis zu mir selbst als Gottes geliebtes Kind.«

Gertrud
RAUHNÄCHTE

PERLENGEBET

… der mit uns auferstanden ist.

Rauhnächte